Katrin HeißKatrin Heiß Foto: "obs/PETA Deutschland e.V./Marc Rehbeck für PETA"Stuttgart - Mit vollem Körpereinsatz für die gute Sache: Schauspielerin Katrin Heß ist Veganerin aus Überzeugung. Vor etwas mehr als einem Jahr hat die u.a. als "Alarm für Cobra 11"-Polizeikomissarin bekannte 30-Jährige beschlossen, Fleisch, Milchprodukte und Eier von ihrem Speiseplan zu streichen. Seitdem hat Heß nicht nur die kulinarische Welt, sondern auch ihr Verhältnis zu Tieren neu entdeckt. Im neuen Motiv der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. zeigt sich die Schöne nun splitternackt. Der Claim: "Nackt, damit Sie hinschauen. Vegan für die Tiere". Im Making-of-Video (siehe unten) erklärt Katrin Heß, wie sich ihr Leben seit der Ernährungsumstellung zum Positiven verändert hat und warum sie das Wort "Nutztier" nicht mehr versteht.

"Für mich ist vegan sein kein Trend, sondern eine bewusste Entscheidung aus Liebe zu mir und zu den Tieren", so Katrin Heß. "Seitdem ich keine tierischen Produkte mehr esse, nehme ich meine Umgebung ganz anders wahr. Ich habe verstanden, dass nicht nur Hunde, sondern auch Kühe oder Schweine fühlende Individuen sind. Sie als 'Nutztiere' zu sehen, ist für mich unvorstellbar. Jedes Tier hat das Recht auf ein glückliches und unversehrtes Leben."

Jedes Jahr sterben alleine in Deutschland etwa 800 Millionen Tiere für die Tierhalteindustrie - sie werden in Schlachthöfen getötet oder sterben in den Produktionshallen. Ohne Betäubung brennen Arbeiter Kälbern die Hornansätze aus, kürzen Küken die Schnäbel, schneiden Ferkeln die Ringelschwänze ab und kastrieren männliche Tiere.

Fleisch und andere tierische Produkte enthalten neben Cholesterin und ungesunden gesättigten Fettsäuren häufig auch antibiotikaresistente Keime. Die möglichen Folgen: Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs, Diabetes und Fettleibigkeit. Eine ausgewogene pflanzenbasierte Ernährung kann nicht nur vor Krankheiten schützen, sondern entspricht zudem aktuellen ernährungs- und umweltwissenschaftlichen Empfehlungen.

PETA vertritt die Ansicht, dass Tiere nicht dazu da sind, gegessen zu werden. Menschen, die kein Fleisch essen, führen nicht nur ein gesünderes Leben, jeder Einzelne bewahrt auch bis zu 50 Tiere pro Jahr vor dem Tod in Tierfabriken, Schlachthöfen oder auf Fischerbooten. Mit dem kostenlosen Veganstart-Programm der Tierrechtsorganisation gelingt der Umstieg auf eine rein pflanzliche Ernährung spielend leicht. PETA Deutschland e.V. ist die größte Interessenvertretung vegan lebender Menschen in Deutschland.
Quelle: Text: Presseportal Deutschland/Einl.bild: Pixabay

Zum Making-of-Video:

 

PelzSie kämpft gegen das Pelzgeschäft: Nova Meierhenrich