Das kostenlose Kulturfestival Breminale lädt von 13. bis 17. Juli zum Flanieren, Tanzen, Lauschen, Schnacken und Genießen bei guter Laune und verzauberten Deichwiesen ein. In vier großen Zirkuszelten und weiteren Manegen bespielen mehr als 100 Künstler den Osterdeich. Auf der Altmannshöhe und 800 Metern entlang der Weser bietet die Breminale nicht nur Musik, Tanz, Lesung und Theater, sondern auch eine Verköstigung, die keine Wünsche offen lässt.

BreminaleBremen - Auch in diesem Jahr gibt es wieder über 20 Bio-Essensstände, interessante Talkrunden, zum Beispiel zu neuen Trends wie die vegane Ernährung, ein buntes Kinderprogramm, das Bio-Deichbankett, das Informationsmobil und ein Infozelt mit vielfältigen Angebot zu den Themen gesunde Ernährung und biologische Landwirtschaft.

Eröffnung ist am Mittwoch, 13. Juli, um 19 Uhr im Rahmen einer Talkrunde über die ökologische und ökonomische Bedeutung des Projekts "BioStadt Bremen". "BioStadt Bremen – Nie mehr 2. Liga" lautet der etwas provokante Titel der Talkrunde in der Nähe des Weserstadions.

In der Hansestadt gibt es 23 zertifizierte Biobetriebe in Landwirtschaft und Gartenbau. Mit über 15 Prozent Öko-Anbaufläche liegt Bremen im bundesweiten Vergleich weit vorne. Deutschlandweit durchschnittlich werden 6,5 Prozent (BÖLW) der landwirtschaftlichen Nutzfläche ökologisch bewirtschaftet.

Genussvielfalt im BioErleben-Dorf
"Das kulinarische Angebot im BioErleben-Dorf wird auch in diesem Jahr vielfältig und attraktiv sein", so Eduard Hüsers, Organisator des BioErleben-Dorfes vom ProZept e.V. So können sich die Besucher des Ökodorfes zum Beispiel auf vegetarische Köstlichkeiten aus einer großen Gemüsepfanne und Flammkuchen freuen. Im BioErleben-Dorf ist für jeden Geschmack etwas dabei: Bewährte Angebote wie zum Beispiel das Bioeis vom Biohof Kaemena aus dem Blockland, frische Erdbeer-Mixgetränke von Renning Söffker aus Martfeld, die Gemüsepfanne von der "frischekiste" aus Syke, die Bremer Biobratwurst von Andreas Raab werden ergänzt durch Gemüsespezialitäten, Antipasti Angebote, Bioweine, biofairen Kaffee und leckeren Kuchen heimischer Biobäckereien. Ergänzt wird das kulinarische Bio-Angebot im BioErleben-Dorf wieder durch ein attraktives Kinderprogramm und mit einem Info-Point für interessierte Breminale-Besucherinnen und -Besucher. Dort beantworten kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom BioErleben-Team alle Fragen rund um das Thema "Bio" und bieten Kostproben namhafter Unternehmen der Naturkostbranche an. Das Bio-Infomobil für Verbraucherinnen und Verbraucher steht direkt am Weser- Fußweg, dem wichtigsten Zugangsweg zur Breminale.

Talkbühne mit spannenden Themen und Deichbankett
Auf der Talkbühne im BioErleben-Dorf diskutieren Prominente und Expertinnen und Expeten in vier Gesprächsrunden verschiedene Aspekte und Themen rund um das Projekt "BioStadt Bremen".

DeichbankettEin Highlight von BioErleben wird wieder das Bio-Deichbankett am Sonntag, 17. Juli, von 11 bis 18 Uhr, auf dem gesperrten Osterdeich sein. Diesmal wird das 3-Gänge-Menü vom Kukoon-Kollektiv aus der Neustadt geliefert. "Wir wollen wieder ein leckeres Menü mit besten Bio-Zutaten aus der Region anbieten, so Monika Baalmann, Organisatorin des Bio-Deichbanketts vom Verein SozialÖkologie. Über 200 Personen können auch in diesem Jahr an einer langen Tafel mit festlich gedeckten Tischen gemeinsam mit Freunden und Bekannten tafeln. Anmeldungen für das Bio-Bankett nimmt der Verein SozialÖkologie (Tel. 0421-3499077) und ProZept entgegen. Während der BioErleben Tage können Vorbestellungen am Informationsmobil aufgegeben werden. Das komplette Bio-Dorf hat an diesem Sonntag ab 11 Uhr geöffnet.
Quelle: Text: PM Breminale/Bilder: Sternkultur UG

Übrigens: Neben dem Breminale Programmheft gibt es die Breminale-App, sie dient als praktischer Programmführer, mit dem die Besucher sich ihren eigenen, individuellen Timetable zusammenstellen können.

Die Öffnungszeiten bzw. Programmzeiten sind:

Mittwoch, 13.07. 18.00 Uhr bis 00.00 Uhr
Donnerstag, 14.07. 10.00 Uhr bis 00.00 Uhr
Freitag, 15.07. 10.00 Uhr bis 01.00 Uhr
Samstag, 16.07. 10.00 Uhr bis 01.00 Uhr
Sonntag, 17.07. 10.00 Uhr bis 00.00 Uhr

Eindrücke von 2015 im Video:

 Vielleicht auch interessant: das Tollwood in München