Apple will grün   Foto: pixabay

Im Vorfeld des internationalen „Earth Day“ („Tag der Erde“) am morgigen Samstag mit dem Schwerpunktthema 2017 „Green-IT“ lässt die Meldung des US-Konzerns Apple aufhorchen. Das milliardenschwere Unternehmen möchte mehr Verantwortung in Sachen Umweltschutz übernehmen.

In dem Papier Environment Responsibility Report 2017 will Apple sich nicht mehr am Kauf von sogenannten Konfliktmaterialien beteiligen. Laut einem Bericht des US-Magazins Vice gehören dazu vor allem Aluminium, Kupfer, Zinn und Wolfram, aber auch andere Seltene Erden und Metalle wie Kobalt.

Neue Geräte sollen zu hundert Prozent aus wiederverwertbaren Rohstoffen zusammengesetzt werden.
Foto: Pixabay