Wien - Im Herbst fällt das Waschmittel quasi vom Baum, denn Rosskastanien sind nicht nur zum Basteln perfekt, sondern vor allem auch zum Wäschewaschen! Die Rosskastanie hat sehr hohe Waschkraft. Kostengünstiger und ökologischer kann das Waschen gar nicht sein! Die Anleitung zum Selbermachen von Waschpulver gibt’s im Infoblatt „Naturwaschmittel aus Rosskastanien“ zum kostenlosen Download auf www.umweltberatung.at.

Wer Sammelleidenschaft mit ökologischem Waschen verbinden möchte, geht im Herbst am besten mit großen Taschen spazieren und hält nach frischen Rosskastanien Ausschau. Während andere Waschmittel auf Erdöl- oder Palmölbasis hergestellt sind, kommt das selbstgemachte Rosskastanienwaschmittel ganz ohne diese Stoffe aus. „Ökologischer geht’s nicht. Rosskastanien haben eine hohe Waschkraft und sind eine günstige und regionale Alternative zu herkömmlichen Waschmitteln“, sagt DIin Margit Lessny, Chemikerin von "die umweltberatung".

So einfach geht‘s
Die Schritte zum natürlichen Waschen mit Rosskastanien:

  • Rosskastanien sammeln
  • Kastanien mit einem Esslöffel Natron pro Liter Wasser waschen
  • die ganzen Samen in kleine Stücke schneiden
  • pulverisieren in einer Küchenmaschine wie Gewürzmühle, Smoothie-Maker und Multizerkleinerer oder einem Eis-Crusher
  • das Pulver trocknen lassen
  • 1 Stunde lang 50 Gramm (ca. 5 Esslöffel) Rosskastanienpulver in 1 Liter Wasser einweichen. Die Lauge kann bei Zimmertemperatur auch einen ganzen Tag lang angesetzt bleiben.
  • die Lauge durch ein feines Sieb abseihen
  • 50 ml Apfelessig (ca. 5 Esslöffel) zur Lauge geben und ins Waschmittelfach leeren
  • abgeseihtes Pulver entweder erneut mit Wasser ansetzen oder trocknen lassen, es kann noch mindestens zwei Mal zum Waschen verwendet werden

Effizient und gleichzeitig sanft zur Haut
Rosskastanien bestehen zu ca. 10 Prozent aus Saponinen, also seifenartigen Substanzen, und sind deshalb sehr ergiebig. „Zwei Kilogramm getrocknetes Rosskastanienpulver reicht für rund 100 Waschmaschinenladungen“, berichtet Naturpädagogin Gabriela Nedoma von ihren Erfahrungen. Die Rosskastanie ist außerdem sehr gut hautverträglich und eignet sich daher besonders zum Waschen der Wäsche von Kindern und Menschen mit empfindlicher Haut.

Jetzt den Vorrat anlegen                                                                   
Das Natur-Waschpulver wird im Herbst aus frischen Rosskastanien hergestellt. Das getrocknete Rosskastanienpulver ist lange haltbar und enthält genügend waschaktive Substanzen, sodass es öfters wiederverwendet werden kann. Nach mehrmaliger Verwendung dient es ganz einfach als Blumendünger oder wird über den Biomüll oder am Komposthaufen entsorgt.
Quelle: Text: "die umweltberatung"/Bilder: Pixabay

Weitere Informationen:
Das Infoblatt Naturwaschmittel aus Rosskastanien mit genauer Anleitung gibt es zum kostenlosen Download auf www.umweltberatung.at. "die umweltberatung" hat das Infoblatt gemeinsam mit der Naturpädagogin Gabriela Nedoma erarbeitet.

Beratung zum ökologischen Waschen und Reinigen bei "die umweltberatung", Tel. 01 803 32 32. "die umweltberatung" Wien ist eine Einrichtung der VHS Wien, basisfinanziert von der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22.

NaturkosmetikVielleicht auch interessant: Verwöhnen mit selbst gemachtem Bio-Massageöl