NACH OBEN

  

Besucher von BIOFACH und VIVANESS erwartet ein umfassendes Angebot aus allen Sortimentsbereichen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nürnberg - Vom 15. bis 18. Februar 2017 versammeln sich zu BIOFACH, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, und VIVANESS, Internationale Fachmesse für Naturkosmetik, vom 15. bis 18. Februar 2017, in Nürnberg insgesamt 2.785 Aussteller aus 88 Ländern. Der internationale Anteil beträgt 70 Prozent. 259 der Unternehmen kommen aus dem Naturkosmetik-Sektor und präsentieren sich auf der VIVANESS.

Logo BiofachIn acht Hallen und auf einer Fläche von 47.543 qm netto finden die erwarteten über 48.000 Besucher von BIOFACH und VIVANESS ein umfassendes Angebot aus allen Sortimentsbereichen. Kongressschwerpunkt sind die Themen Vielfalt und Verantwortung. Deutschland stellt sich der Branche anlässlich der 28. Ausgabe als Land des Jahres unter dem Motto „Bio schafft Zukunft – Building an Organic Future“ vor. Messetrends BIOFACH: Convenience, „Fein(e)-Kost“, Exotische Geschmacksrichtung Kokos, Superfood, Frei von-Produkte und Regionalität. Ebenfalls angesagt: Algen.

Zu den Trends der VIVANESS zählen zum Beispiel neue Produkte für Haarpflege und Styling, Deo in jeder Form, Produkte ohne Wasser sowie Multifunktionalität beispielsweise mit 2in1-Produkten. Nach wir vor Trend: vegane Kosmetik.

Erlebniswelten: Produktvielfalt, Verkostungen, Workshops und Networking
Den Produktsegmenten Olivenöl, Wein und Vegan sind 2017 wieder eigene Ausstellungsbereiche gewidmet, die Erlebniswelten. Aus Cook+Talk wird 2017 die Erlebniswelt GASTRONOMIE. Und weil BIOFACH und VIVANESS so viele neue, innovative und inspirierende Produkte präsentieren, gibt es auch eine Vielzahl an Preisverleihungen. Dazu zählen: Best New Product Award BIOFACH und Best New Product Award VIVANESS, der Internationale Weinpreis MUNDUS VINI BIOFACH und der Olive Oil Award. Ein weiteres Highlight ist der Forschungspreis Bio-Lebensmittelwirtschaft, vergeben von Schweisfurth und Lebensbaum Stiftung, AÖL – die Lebensmittelhersteller sowie BIOFACH.

Alles auf einen Blick in Eventplaner und App
Das gesamte Messeprogramm zur individualisierbaren Planung des Messe-Besuchs finden Interessierte im digitalen Eventplaner unter www.biofach.de/programm oder www.vivaness.de/programm oder in der App von BIOFACH und VIVANESS (www.biofach.de/app und www.vivaness.de/app).
Quelle: Text und Bild: Messe Nürnberg/Einl.bild: Pixabay

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Alle wichtigen Besucher-Infos zur weltgrößten Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau/Grüne Woche ohne Anstehen: Karten schon jetzt online kaufen/Weihnachtsspecial für Facebook-Freunde


Berlin
- Erst kommt Weihnachten, dann die Grüne Woche. Mit einem vollen Veranstaltungsprogramm feiert die weltweit bedeutendste Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau zu Beginn des neuen Jahres ihren 90. Geburtstag. Und mehr als 400.000 Fach- und Privatbesucher wollen nach Einschätzung der Messe Berlin dieses Jubiläum mitfeiern.

Marokko zum Anfassen
Marokko ist das erste außereuropäische Partnerland in der 90-jährigen Geschichte der Grünen Woche. Vom 15. bis 24. Januar 2016 ist das Land aus „Tausendundeiner Nacht“ nur einen Katzensprung entfernt: auf dem Berliner Messegelände in Halle 18.
ArganölMarokko ist weltweit der einzige Produzent des edlen ArganölsDas Partnerland der weltgrößten Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau präsentiert seine beeindruckende Produkt-Vielfalt mit dem Flair des orientalischen Stadtlebens. Ein Bummel durch eine historische nordafrikanische Altstadt, die Medina, ist ein Fest der Sinne. Das Partnerland Marokko der Internationalen Grünen Woche 2016 bringt das Labyrinth der Gassen und die Vielfalt der Farben, Waren und Gerüche in die Messehallen. Inspiriert von der Architektur der Königsstädte Marrakesch, Fès, Rabat und Meknès ist der marokkanische Pavillon 2016 eine authentische Reproduktion der Medina. Von Gewürzen, Oliven und Kapern über Datteln, Couscous und Linsen bis zu Arganöl und Rosenblütenwasser: Die Aussteller werden die gesamte Palette der marokkanischen Produktvielfalt präsentieren.

Eintrittskarten können bereits jetzt schon online im Ticket-Shop unter www.gruenewoche.de bestellt und dann zu Hause ausgedruckt werden - vielleicht auch ein passendes Geschenk zu Weihnachten? Mit dem Ticket-Shop können sich Besucher das Ticket aufs eigene mobile Endgerät laden.

Bei den Öffnungszeiten und Eintrittskarten bietet die Messe Berlin viele Varianten für den geplanten oder spontanen Messebesuch. Geöffnet ist die Messe täglich von 10 bis 18 Uhr. An einem langem Freitag und zwei langen Samstagen (16.1., 22.1., 23.1.) ist die Messe von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

Die Tageskarte kostet 14 Euro, ermäßigte Karten für Schüler und Studenten zehn Euro, Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt. Von Montag bis Freitag gibt es die Happy Hour-Karte (täglich ab 14 Uhr) für zehn Euro und die Familienkarte (max. 2 Erwachsene und max. 3 Kinder bis 14 Jahre) für 29 Euro. Das Sonntagsticket ist nur an einem der beiden Grüne Woche-Sonntagen gültig (17. oder 24.1.) und kostet zehn Euro. Die Sonntage eignen sich besonders für Familien. Gruppen ab zwanzig Personen zahlen für die Tageskarte zwölf Euro, Schülergruppen mit Schulbescheinigung vier Euro pro Schüler. Die Grüne Woche-Dauerkarte ist für 42 Euro erhältlich.

Sonderaktion für Facebook-Freunde
Einmalig und nur für kurze Zeit: Für die Facebook-Fans der Grünen Woche bietet die Messe Berlin ein besonderes Weihnachts-Ticket an, buchbar vom 21. bis 31. Dezember 2015.

Anfahrt per Auto
Von der A10 (Berliner Ring) auf die A100, A111 oder A115 bis Autobahndreieck Funkturm, Abfahrt Messedamm. Nutzen Sie die Parkplätze am Olympiastadion. Von dort fährt ein kostenloser Shuttle-Service direkt zum Nordeingang und zum Südgelände. Das Messegelände und das Parkhaus des ICC Berlin befinden sich außerhalb der Umweltzone. Anreisende mit dem Pkw, die über die Autobahn kommen und von den Anschlussstellen Messegelände/ Messedamm direkt zur Messe fahren, befinden sich außerhalb der Zone und benötigen keine Plakette.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
S-Bahn S5 bis zum Bahnhof Messe Süd; S-Bahn S5, S7 bis zum Bahnhof Westkreuz; S-Bahn S41, S42, S46 bis zum Bahnhof Messe Nord; U-Bahn U2 bis zu den Bahnhöfen Kaiserdamm oder Theodor-Heuss-Platz; Buslinien 104, 139, 349, M49, X34, X49 zum Messedamm/ZOB.

Alle weiteren Informationen zur Onlinebuchung von Eintrittskarten, zu günstigen Reiseangeboten nach Berlin oder Übernachtungsmöglichkeiten in der Hauptstadt finden Sie im Internet unter www.gruenewoche.de.

Alle wichtigen Informationen über die Aussteller und die Produkte der Grünen Woche finden Sie online im Virtual Market Place.
Quelle: Text und Bilder: Messe Berlin/IGW

 

AKTUELLE NACHRICHTEN

Rezeptur aus der Nanowelt für saubereres Trinkwasser

Montag, 20. Februar 2017 09:50
Zu viel Gülle, zu viele Düngemittel: An vielen Orten in Deutschland beeinträchtigt die intensive Landwirtschaft die Wasserqualität. Die Nitratwerte im Grundwasser sind zu hoch. Ein Forscherteam der Jacobs University um den Chemiker Prof. Dr. Ulri

Abtauen, kochen, sparen: die Tiefkühl-Restl-Challenge

Mittwoch, 22. Februar 2017 05:41
Wien - Ein strenger Winter und Engpässe bei Gemüse aus dem sonst so sonnigen Süden - die perfekte Zeit um Inventur im Tiefkühlschrank zu machen, Geräte abzutauen und die Produkte zu verkochen. "die umweltberatung" Wien gibt Tipps zur Haltbarkeit

„Plastik-Peter“ ruft zum sorgsamen Umgang mit Plastikmüll auf

Dienstag, 21. Februar 2017 15:30
Mitte des Jahrhunderts könnte das Gewicht des Plastik das der Fische übersteigenMit dem Kinospot „Plastik-Peter“ im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*17 – Meere und Ozeane möchte das Bundesministerium für Bildung und Forschung Bewusstsein

 

 

oxfamunverpackt
Anzeige

 

 

NEU in der MEDIATHEK

Kaffeekapselwerbung kann gefährlich sein oder Mr. Clooney

Sonntag, 19. Februar 2017 05:48

Kaffeekapselwerbung kann tatsächlich gefährlich sein. Vielleicht bringt auch das kleine Filmchen Mr. Georg Clooney ein wenig zum Nachdenken. Einerseits engagiert sich der Hollywood-Start für Umweltschutz und unseren Planeten Erde. Andererseits ist er nach wie vor gerne bereit für einen Kaffeekapselgiganten als Werbefigur zur Verfügung zu stehen.

 

 

Kaffeekapselwahnsinn ichtragenatur.deUnser Kapselwahnsinn-Spezial:
Der Kommentar   und Die Glosse - nichts als die Bohne



 

ichtragenatur.de will für alle – Konsumenten wie Unternehmen – die Plattform sein, um sich zu sammeln und kennenzulernen, sich miteinander zu vernetzen und dann gemeinsam zu starten mit dem Ziel: mit unseren Ressourcen schonend umzugehen, für eine Umwelt, die allen Menschen das Leben erlaubt und – lebenswert macht.

 

 

REDAKTION

ichtragenatur - Das Magazin

Reitham 14
83627 Warngau
info@ichtragenatur.de
 

Feedback

Sie haben Fragen oder interessante Themen für die Redaktion?
Wir freuen uns über Ihre Nachricht.