Weltweit größtes Veggie-Event: Am kommenden Wochenende feiert das Vegane Sommerfest Berlin seinen 10. Geburtstag
Vom 25. bis 27. August 2017 findet das 10. Vegane Sommerfest Berlin statt. Es ist das weltweit größte Veggie-Event. Das Fest zeigt die Vielfalt der veganen Lebensweise an drei aufeinander folgenden Tagen. Auf dem Alexanderplatz können die Besucher vegan schlemmen und ein abwechslungsreiches Programm erleben. Der Eintritt ist frei.

VEBU Veganes Sommerfest Berlin LogoAm letzten Augustwochenende feiert das Vegane Sommerfest Berlin sein zehnjähriges Jubiläum. Mehr als 60.000 Besucher werden an den drei Veranstaltungstagen auf dem Alexanderplatz im Herzen Berlins erwartet. Das Vegane Sommerfest Berlin präsentiert die ganze Vielfalt der veganen Lebensweise. An über 100 Info-, Gastronomie- und Marktständen warten internationale pflanzliche Leckereien, vegane Bio- und Rohkost-Spezialitäten, tierversuchsfreie Kosmetik sowie lederfreie Mode auf die Gäste.
Große und kleine Besucher können sich informieren, nach Herzenslust vegan schlemmen und ein abwechslungsreiches Programm mit Kochshows, Livemusik und Showeinlagen erleben. Der VEBU (Vegetarierbund Deutschland) ist vor Ort und steht für Fragen rund um die vegetarisch-vegane Ernährung zur Verfügung. "Mit der Veranstaltung zeigen wir, wie bunt der Veggie-Lifestyle ist und dass das Interesse an der pflanzlichen Lebensweise stetig wächst. Wir freuen uns auf eine große Geburtstagsfeier mit allen Gästen", sagt Sebastian Joy, VEBU-Geschäftsführung.

VEBU-Veganes-Sommerfest-Berlin 2016-Fotografin Christin Bild VEBU-Veganes-Sommerfest-Berlin 2016-Fotografin Christin Bild Kochshows und Livemusik
Auf der Bühne finden an allen drei Tagen Kochshows statt. Vegan-Köchinnen wie Lea Green, Sophia Hoffmann und Anna-Lena Klapp bereiten leckere Gerichte für die Besucher zu, die im Anschluss auch verkostet werden können. Ein weiteres Highlight auf der Bühne ist der Auftritt von Popsängerin Jamie-Lee am Freitag um 17.15 Uhr. Für das musikalische Angebot sorgen unter anderem auch Elektroswing-DJ Louis Prima, die Berliner Folk-Band Meinherz und die Singer-Songwriterin Johanna Amelie. Das Team von Berlin Strength zeigt beim Gewichtheben, dass eine vegane Ernährung richtig stark macht. "Es geht uns darum, dass alle Spaß haben, gemeinsam feiern und ganz viel leckeres Essen probieren können", erklärt Silke Hellemann vom Organisationsteam Veganes Sommerfest Berlin.

Modenschau, Tombola und Kinderprogramm
Eine Modenschau präsentiert am Freitag und Samstag nachhaltige tierleidfreie Mode aus veganen Materialien. Dazu zählen auch lederfreie Schuhe und Accessoires. Wer nach der Modenschau vor Ort neugierig auf die gezeigten Kleidungsstücke geworden ist, kann diese an den Ständen des Festes näher begutachten, anprobieren und erwerben. Bei einer großen Tombola können die Besucher tolle Veggie-Preise gewinnen. Ein betreutes Kinderprogramm mit Hüpfburg, Kinderschminken und anderen Attraktionen sorgt für Spaß bei den jüngsten Gästen. "Die Kinder können sich von den Betreuern im Kinderzelt kostenfrei bunte Tiergesichter schminken lassen und auf der Hüpfburg toben. Das Programm lohnt sich für die ganze Familie", so Hellemann.

Spannende Experten-Vorträge
Tipps und Fakten zu Veggie-Themen erhalten Besucher bei den Experten im Vortragszelt. Sportbegeisterte Gäste können sich bei den Vorträgen von Leistungssportlerin Johanna Jahnke, Radsportler Ben Urbanke und Strongman Patrik Baboumian hilfreiche Infos holen. Antworten auf Rechtsfragen in Bezug auf eine vegane Lebensweise gibt Rechtsanwalt Ralf Müller-Amenitsch. Ein Höhepunkt am Sonntag ist der Auftritt der beiden YouTube-Stars Gordon und Aljosha von Vegan ist ungesund, die auf humorvolle Weise Vorurteile gegenüber der veganen Ernährung aus dem Weg räumen. Auch für die jüngsten Besucher bietet das Vortragszelt spannende Programmpunkte: Der Journalist und Kinderbuchautor Udo Taubitz liest am Samstag aus seinem Buch "Schweinchen Schlau – Mein Papa gehört mir!".

Vielseitige Infos zur pflanzlichen Lebensweise
An den Infoständen können sich die Besucher über die Arbeit von Initiativen und gemeinnützigen Organisationen rund um die Themen Tierschutz und Tierrechte, Umwelt, Ernährung und Gesundheit umfassend informieren. "Ob vegan, flexitarisch oder omnivor: das Vegane Sommerfest Berlin richtet sich an alle, die Interesse an der pflanzlichen Lebensweise haben. Wer sich noch nicht mit diesem Thema beschäftigt hat, kann sich auf dem Fest zu den Vorteilen einer veganen Ernährung informieren und Tipps von Experten einholen. Die leckeren Essensangebote und die tolle Atmosphäre machen definitiv Lust darauf", sagt Hellemann. Bei individuellen Fragen lohnt ein Besuch im 'Ask a Vegan'-Zelt. Dort stehen langjährig vegan lebende Menschen und solche, die diese Lebensweise gerade für sich entdeckt haben, für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Was: 10. Veganes Sommerfest Berlin
Wann: 25. bis 27. August 2017
Wo: Alexanderplatz, 10178 Berlin
Info: www.veganes-sommerfest-berlin.de
Programm: www.veganes-sommerfest-berlin.de/programm
Facebook: www.facebook.com/VeganesSommerfestBerlin
Tickets: Eintritt frei

Das Vegane Sommerfest Berlin wird organisiert vom VEBU (Vegetarierbund Deutschland), dem Tierrechtsbündnis Berlin-Vegan und der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt. Unterstützt wird das Fest im Vorfeld und vor Ort von zahlreichen ehrenamtlichen Helfern.

Bio BeitragsbildMehr vegane Themen gibt es hier.