NACH OBEN

  

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

"die umweltberatung" empfiehlt eiweißreiche Hülsenfrüchte als Fleischersatz

Wien - Ob für die Welternährung oder die schlanke Figur, Hülsenfrüchte sind wichtige Nährstofflieferanten. Ihr Eiweißgehalt ist unschlagbar. Sie enthalten viele Ballaststoffe, machen lange satt und sollten mindestens einmal pro Woche gegessen werden. Eine große Auswahl von Rezepten bietet "die umweltberatung" auf www.umweltberatung.at/rezepte.

„Linsen, Bohnen, Erbsen und Kichererbsen sind für mehr als ein Fünftel der Weltbevölkerung die wichtigsten Eiweißlieferanten und gelten als Fleisch des Feldes. Die gesundheitlichen und ökologischen Vorteile sind so groß, dass die Vereinten Nationen 2016 zum internationalen Jahr der Hülsenfrüchte ernannt haben“, erklärt Mag.a Michaela Knieli, Ernährungswissenschafterin von "die umweltberatung". Im ökologischen Ranking schneiden Hülsenfrüchte viel besser als Fleisch ab, da bei der Herstellung bis zu 86 % weniger CO2 freigesetzt wird. Der Anbau wirkt sich besonders gut auf die Bodenfruchtbarkeit aus, denn Hülsenfrüchte binden Stickstoff aus der Luft, reichern ihn im Boden an und lockern den Boden für Folgekulturen auf.

Speck weg mit Linsen und Bohnen
Diät„In Verbindung mit Getreide sind Hülsenfrüchte ein vollwertiger Ersatz für Fleisch. Ihre wertvollen Inhaltsstoffe sichern in armen Ländern die Ernährung und machen sie in den Industrieländern zu besonders gesundheitsfördernden Lebensmitteln“, weiß Michaela Knieli. Wer häufig Linsen und Bohnen isst, verbessert die Darmflora und ist auf dem besten Weg zum Wunschgewicht. Zudem kann Diabetes, Herzerkrankungen und Krebs vorgebeugt werden.

Besser bio!
Konventionelle Linsen sind häufig mit dem Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat belastet, das auch in geschälten Linsen noch zu finden ist. Das Herbizid wird oft kurz vor der Ernte eingesetzt, damit die Linsenpflanzen absterben, trocknen und leichter geerntet werden können. Im Bio-Anbau ist das nicht erlaubt und es dürfen keine chemisch-synthetischen Pestizide verwendet werden – Bio-Linsen werden mit einer unbedenklichen Druckbehandlung von Schädlingen befreit.

Richtig zubereiten und leicht genießen
Die Darmflora wächst mit ihren Aufgaben - je öfter Hülsenfrüchte gegessen werden, desto besser passt sich der Darm an die Ballaststoffe an und die Gerichte werden bekömmlicher. Zudem machen lange Garzeiten und reichlich verdauungsfördernde Gewürze wie Kümmel, Bohnenkraut und Minze die Bohnen und Linsen gut verträglich. Als Sprossen sind Hülsenfrüchte auch für empfindliche Personen ganz leicht verdaulich und wirken nicht blähend.
Quelle: Text: umweltberatung.at/Bilder: Pixabay

Weitere Informatinen: 
Das Infoblatt „Vitamine aus Wildpflanzen und Keimlingen“ gibt es auf www.umweltberatung.at/vwk zum kostenlosen Download.
Köstliche Rezepte für Gerichte aus der traditionellen österreichischen und internationalen Küche bietet "die umweltberatung" auf www.umweltberatung.at/rezepte.
Beratung zur ökologischen Ernährung bei "die umweltberatung" unter Tel. 01 803 32 32.
"die umweltberatung" Wien ist eine Einrichtung der VHS Wien, basisfinanziert von der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22.

Vielleicht auch interessant: Rosskastanien - die heimlichen Waschnüsse

Sauerkraut hat das ganze Jahr hindurch Saison.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv

"die umweltberatung" Wien empfiehlt Sauerkraut als regionale, saisonale Vitaminquelle

Wien - Sauerkraut hat das ganze Jahr hindurch Saison. Es punktet im Vergleich zu weit gereistem Importgemüse nicht nur hinsichtlich Klimaschutz, sondern auch mit wertvollen Inhaltsstoffen. Damit hilft es den Winter zu überbrücken, bis hierzulande das erste Gemüse wieder reif wird. 

„Kaum Kalorien, doppelt so viel Vitamin C wie Äpfel und ganzjährig zu haben – Sauerkraut ist bewährtes Superfood aus der Region“, schwärmt Mag.a Michaela Knieli, Ernährungswissenschafterin von "die umweltberatung". Früher wussten auch die Seefahrer Sauerkraut sehr zu schätzen, denn es schützte sie mit seinem hohen Vitamin C-Gehalt auf monatelangen Reisen ohne Frischkost bestens vor Skorbut.

Superkraut macht den Darm fit
Fein gehobelt, gestampft und eingesalzen wird Kraut durch Milchsäuregärung zum Sauerkraut. Die Milchsäurebakterien sorgen für eine gesunde Darmflora. Offen gekauftes Sauerkraut ist in einem geschlossenen Behälter im Kühlschrank mindestens eine Woche lagerfähig. Wichtig: Sauerkraut sollte möglichst nicht gespült werden, denn mit dem Wässern gehen die wertvollen Inhaltsstoffe verloren.

Roh oder gekocht – Hauptsache bio und sauer
Am besten greift man auch beim Sauerkraut zur Bio-Ware, denn biologisches Kraut wird ohne Kunstdünger und Pestizide produziert, und Bio-Sauerkraut darf nicht künstlich konserviert werden.

Ob als Sauerkrautsaft, Salat, Suppe oder Beilage zum Schweinsbraten – vitaminreiches Sauerkraut bringt den Darm in Schwung und stärkt das Immunsystem. Rezepte dazu - mit und ohne Fleisch – gibt es auf www.umweltberatung.at/rezepte.

Obst und Gemüse Saisonkalender
Wann welches Gemüse und Obst reif ist bzw. als Lagerware erhältlich ist, zeigt "die umweltberatung" im Saisonkalender. Das A3-Poster kann auf www.umweltberatung.at/saisonkalender kostenlos heruntergeladen oder zum Aufhängen in der Küche um € 2,40 bestellt werden.

Informationen über Sauerkraut und viele andere Lebensmittel bietet "die umweltberatung" im Lebensmittellexikon auf www.umweltberatung.at/lebensmittellexikon.
Quelle: Text: die umweltberatung, Wien/Bilder: Pixabay/Einl.bild: © Sabine Seidl "die umweltberatung"

AdzukibohneVielleicht auch interessant: die Adzukibohne

Oktoberfest Wiesn

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am 16. September startet das 184. Münchner Oktoberfest. Bis zum 3. Oktober 2017 können die Besucher der Wiesn dort ganz vegan schlemmen. In diesem Jahr gibt es mindestens 38 vegane Hauptspeisen, mehr als doppelt so viele wie im Jahr zuvor. Darüber hinaus stehen viele pflanzliche
Beilagen, Snacks und süße Sachen zur Auswahl. ProVeg (ehemals VEBU) stellt das Angebot vor.

Insgesamt mindestens 38 vegane Hauptgerichte* gibt es in diesem Jahr auf der Wiesn in München. Das sind mehr als doppelt so viele wie im vergangenen Jahr.
Von Kräuter-Pflanzerl und Ofenkartoffel über Schupfnudeln mit Sauerkraut und Schnitzel bis hin zu Fleck und veganem Leberkäse: in diesem Jahr stehen zahlreiche vegane Alternativen zur altbekannten Hausmannskost zur Auswahl. Auch Gerichte wie Auberginen auf Spinatblättern, Kürbis-Gemüseragout mit Rosmarinkartoffeln oder gebratene Steinpilze mit Kartoffelgröstl und frittierter Petersilie lassen kulinarische Herzen höher schlagen.

'Vegane Alpen-Power' serviert die Käfer Wies'n-Schänke mit einem Gericht aus geräuchertem Bio-Mandel-Sesamtofu mit jungem Kressesalat, Erbsenspargel und Passionsfrucht-Chili-Dressing. Darüber hinaus gibt es ein großes Angebot an veganen Vorspeisen und Beilagen wie Brezn, Reiberdatschi, Kraut- und Kartoffelsalat, bei denen die Wahl nicht immer leicht fällt. Für Schleckermäuler bietet die Wiesn süße Speisen wie vegane Crêpes, veganes Eis, veganen Apfelstrudel mit Zwetschgensoße und noch einiges mehr. Neben dem Angebot rein pflanzlicher Speisen, halten die Wirte des Oktoberfests für ihre Gäste mindestens 100 vegetarische Gerichte bereit. 2016 waren es gerade mal 43 vegetarische Hauptgerichte.

Gedeckter TischBayerische Kultur auf der WiesnOktoberfest erkennt Veggie-Trend 
"Das diesjährige vegane Angebot der Wiesn zeigt, dass der Veggie-Trend immer beliebter wird. Aktuell leben in Deutschland 8 Millionen Menschen vegetarisch, 1,3 Millionen vegan und rund die Hälfte der Deutschen zählt sich zu den sogenannten Flexitariern, also denjenigen, die an drei oder mehr Tagen pro Woche kein Fleisch essen", erläutert Sebastian Joy, ProVeg-Geschäftsführer. "Die Gastronomen des Oktoberfestes stellen sich auf die geänderten Konsumgewohnheiten ihrer Gäste ein und bieten viele Veggie-Gerichte an. Das Angebot pflanzlicher Alternativen auf der Theresienwiese ist in diesem Jahr besser denn je", so Joy

Vegane Trachtenmode
Wer auch modisch mithalten möchte, kann auf tierleidfreie Trachtenkleidung setzen. Für die traditionelle Lederhose gibt es mittlerweile vegane Alternativen, die aus Baumwolle oder Kork hergestellt werden und aussehen wie Leder. Das beliebte Dirndl ist in der Regel vegan, solange für Schürze und Jacke keine Seide oder Wolle verwendet wird. Auch vegane Trachtenschuhe aus Kunstleder oder pflanzlichen Materialien bieten mittlerweile immer mehr Hersteller an. "Tierleidfreie Mode richtet sich nicht nur an vegan lebende Menschen sondern an alle Modeinteressierte, denn die verwendeten innovativen Materialien sind modern, nachhaltig und liegen somit voll im Trend", sagt Joy.

Veggie-Standort München
Ob Restaurants, Cafés oder Supermärkte: der vegane Lifestyle ist in München gut verbreitet. "Die Münchner sind sehr interessiert an der pflanzlichen Lebensweise. In der Landeshauptstadt gibt es ein breites veganes Angebot. Bereits 17 rein vegane und 34 vegetarische Gastronomiebetriebe zählt die bayerische Landeshauptstadt. Hinzu kommen Hotels, die sich auf die Wünsche ihrer vegan lebenden Gäste eingestellt haben", berichtet Joy.

Wer nach dem Oktoberfest auf den Geschmack gekommen ist, kann am Wochenende vom 7. bis 8. Oktober 2017 auf der VeggieWorld München vorbeischauen. Die VeggieWorld ist die größte und älteste Publikumsmesse rund um den veganen Lebensstil. "Auf der VeggieWorld können sich alle Besucher davon überzeugen, wie gut der vegane Lifestyle schmeckt und dass es für alle Gerichte mittlerweile tolle pflanzliche Alternativen gibt", so Joy.

* Stand 1.9.2017. Die Inhalte der Aufstellung sind gemäß den Angaben der Wirte und Standbetreiber. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Eine Übersicht der vegetarischen und veganen Oktoberfest-Schmankerl 2017
zum Download finden Sie unter folgendem Link: http://www.vebu.de/downloads/presse/2017-09-14_proveg-vebu-auflistung-veggie-angebot-auf-der-wiesn-2... 

Die Übersicht wurde zur Verfügung gestellt durch Landeshauptstadt München, Referat für Arbeit und Wirtschaft, Oktoberfest-Pressestelle
Alle Standorte der veganen Gastronomiebetriebe in München und bundesweit, können Interessierte in der Restaurantdatenbank einsehen unter www.vebu.de/restaurants 

Vegane Hotels finden Interessierte auf dem Hotelportal Vegan Welcome unter www.vegan-welcome.com

Weitere Informationen zur VeggieWorld München finden Sie hier: www.veggieworld.de/muenchen

Quelle: Text: Wiebke Unger ProVeg Deutschland e.V. (ehem. VEBU – Vegetarierbund Deutschland e.V.) Bilder: Pixabay, big merci

Veggie_GerichtMehr vegane Themen gibt es hier!

Schälchen fürs Kochen Zutaten Schneidebrett

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Winterlicher Salat mit NüssenWinterlicher SalatWinterlicher Salat mit Nüssen

  • 1 Ziegenfrischkäserolle (à 200 g)
  • 150 g Rauke
  • 2 Chicorée (gelb und rot)
  • 1 Schälchen Gartenkresse
  • 8 Cocktailtomaten
  • 4 Radieschen
  • 2 EL Walnüsse (gehackt und geröstet)
  • 1 EL Thymian (fein geschnitten)
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 EL Balsamessig (weiß)
  • 1 TL Dijon-Senf
  • Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

 

Zubereitung
Die Ziegenfrischkäserolle in acht Scheiben schneiden und mit Thymian bestreuen.
Rapsöl, Balsamessig und Senf in einer Salatschüssel verrühren. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Rauke- und Chicoréeblätter waschen, in die Schüssel geben und mit der Vinaigrette vermischen.
Salat mittig auf vier Teller verteilen. Kressespitzen abschneiden, waschen und zusammen mit den Walnüssen über den Salat geben. Cocktail-Tomaten waschen und halbieren. Radieschen in dünne Scheiben schneiden. Tomaten und Radieschen ebenfalls über den Salat geben.
Die Käsescheiben ohne Fett in einer Teflonpfanne beidseitig goldgelb und knusprig anbraten und mittig auf den Salat setzen. 

Zeit für die Zubereitung: etwa 20 Minuten

Tipp
Rauke ist in Deutschland auch unter der italienischen Bezeichnung Rucola bekannt. Eine Alternative zu Rauke ist das lange Zeit in Vergessenheit geratene Postelein.

Schon gewusst?
Chicorée wird heute vor allem im Wasserbadverfahren gezogen. Hierfür lagern Treibereien die Wurzeln in Setzkästen mit Wasser ein. Im Gegensatz zu konventionellen Treibereien, die ihre Lösungen mit Kunstdünger versetzen, verwenden Ökobetriebe nur reines Trinkwasser und unbehandelte Erde.

Dieses Rezept empfiehlt Andreas Weihmann"Ich bin BIOSpitzenkoch, weil ich nur mit Bio nachhaltig, fair und spitze kochen kann." (BIOSpitzenkoch seit 2005)"Ich bin BIOSpitzenkoch, weil ich nur mit Bio nachhaltig, fair und spitze kochen kann." (BIOSpitzenkoch seit 2005)
Domäne Mechtildshausen
Hasengartenstraße 10-12
65189 Wiesbaden
Website: www.domaene-mechtildshausen.de

Text und Bilder ökolandbau.de,   Einleitungs-, Beitragsbild und Bild unten: pixabay

kochen BeitragsbildWeitere Rezepttipps gibt es hier:

Wärmendes Ofengemüse mit Kräuter-Cashewcreme

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Wärmendes Ofengemüse mit Kräuter-Cashewcreme
Dieses Rezept empfiehlt Mayoori Buchhalter

Zutaten (für vier Personen):

  • 1 PastinakeWärmendes Ofengemüse mit Kräuter-Cashewcreme   Foto:BLEWärmendes Ofengemüse mit Kräuter-Cashewcreme Foto:BLE
  • 1 Rote Beete 
  • 2 Zwiebeln 
  • 2 Möhren 
  • 8 Kartoffeln 
  • 2 EL Olivenöl 
  • 100g Rosenkohl 
  • 2 TL getrockneter Oregano 
  • 2 TL getrocknetes Basilikum 
  • 1 TL getrocknetes Thymian 
  • 5 Knoblauchzehen  

 

Für die Kräuter-Cashewcreme:

  • 200g Cashewnüsse
  • ca. 400ml Wasser 
  • 1 TL Salz 
  • 1 Bund Schnittlauch 
  • 1 Bund Petersilie 
  • Saft einer halben Zitrone

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 220° Ober-Unterhitze vorheizen. Pastinake, Möhren, Rote Beete und Zwiebeln schälen und in große Stücke schneiden. Kartoffeln waschen und halbieren. Rosenkohl putzen und kreuzweise am Strunk einschneiden. Alles Gemüse zusammen mit dem Olivenöl, den Gewürzen und den ganzen ungeschälten Knoblauchzehen in einer feuerfeste Form geben, vermischen und im Backofen ca. 40 Minuten backen.

Cashewnüsse zusammen mit der Hälfte des Wassers pürieren. Nach und nach mehr Wasser hinzugeben, bis eine sehr feine Creme entsteht. Salz, grob geschnittenen Kräuter und etwas Zitronensaft hinzu geben und pürieren. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Dieses Rezept empfiehlt Mayoori Buchhalter, BioGourmetClub Kochschule & Event GmbH Website: www.biogourmetclub.de, Text: ökolandbau.de, Bilder: pixabay,   big merci
 
Koch probiertVielleicht auch interessant: Leckeres Herbstgemüse: Kürbisauflauf

 

Kürbis aufgeschnitten

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Heimisches Herbst- und Wintergemüse startet jetzt durch. BIOSpitzenkoch Jürgen Andruschkewitsch inspiriert mit köstlichen Rezeptkreationen. Eines seiner Lieblinge seiner Herbst- und Winterküche ist unter anderem Kürbis.

Juergen Andruschkewitsch auf die Arbeit konzentriertJuergen Andruschkewitsch auf die Arbeit konzentriert Foto:ökolandbauKürbis schmeckt gebraten, gegrillt oder überbacken, gedünstet und gekocht, in Suppen und Aufläufen. Er passt vor allem in die vegane und vegetarische Küche, schmeckt aber auch zu Fleisch oder Fisch – und sogar als Dessert. 

 Kürbisauflauf

Zutaten (für vier Personen)
  • 1 kg Tellerkürbis
  • 250 ml Sahne
  • 200 g Schafsfrischkäse
  • 4 Paprikaschoten (rot und gelb)
  • 3 Tomaten
  • 2 Zwiebeln (mittelgroß)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Thymianzweig
  • Olivenöl
  • Butter
  • Chilipulver
  • Pfeffer
  • Salz
  • Auflaufform (etwa 24 x 30 cm)

 

Zubereitung

Kürbis EinleitungsbildMit Kürbis lassen sich viele leckere Rezepte kreieren.Den Kürbis halbieren, in jeweils etwa 5 cm dicke Scheiben schneiden und die Schale entfernen. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Tellerkürbisscheiben darin von beiden Seiten kurz anbraten. Die Auflaufform mit Butter ausstreichen und mit den Kürbisscheiben auslegen.

Die Zwiebeln häuten und fein würfeln. Knoblauch häuten und durch eine Knoblauchpresse drücken. Erneut etwas Olivenöl in der Pfanne, in der bereits die Kürbisscheiben gebraten wurden, erhitzen und die Zwiebelstücke sowie den Knoblauch darin glasig anschwitzen. 

Die Paprikaschoten waschen, entkernen, würfeln und in der Pfanne mit andünsten. Die Tomaten waschen, würfeln und ebenfalls mit andünsten. Den Thymianzweig waschen, die Blättchen abzupfen und unterrühren. Danach die Sahne aufgießen und das Ganze auf niedriger Temperaturstufe etwa 4 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen. 

Die Sahne-Gemüse-Mischung in die Auflaufform über die Tellerkürbisscheiben gießen und den Schafsfrischkäse darüber geben. Nun den Auflauf im Ofen bei etwa 180 Grad Celsius Umlufthitze 25 Minuten backen. Anschließend den Auflauf aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und auf vier Teller verteilen. Sofort genießen.

Zeit für die Zubereitung: etwa 55 Minuten

Tipp
Schafsfrischkäse ist eine würzig-leichte Alternative zu herkömmlichem Gratinierkäse. Er hat eine streichzart-cremige Konsistenz und reift im Gegensatz zu Feta nicht in Salzlake.

Schon gewusst?
Kürbis ist bei Biobauern sehr beliebt. Das Rankengewächs deckt die Böden gut ab und verhindert das Abspülen nährstoffreicher Erdschichten. Tellerkürbis ist weiß und besonders mild im Geschmack. Aufgrund seiner flachen Form wird er auch "Ufo-Kürbis" oder "Kaisermütze" genannt.

Text:ökolandbau, Bilder: pixabay   big merci

Holunderblüten Vielleicht auch interessant: Essbare Blüten in der Restaurantküche

AKTUELLE NACHRICHTEN

Buchweizen und Bio passen perfekt zusammen

Dienstag, 21. November 2017 06:34
Das in Vergessenheit geratene Pseudogetreide Buchweizen erlebt eine Renaissance im Bioanbau. Wegen seines nussigen Geschmacks und seiner ernährungsphysiologischen Vorzüge bereichert der Buchweizen nicht nur die glutenfreie Küche. Selbst für Schwe

Bäume in den Städten wachsen schneller

Sonntag, 19. November 2017 18:30
Bäume in Metropolen wachsen weltweit seit den 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts schneller als Bäume in ländlicher Umgebung. Dies belegt erstmals eine Studie zum Einfluss des städtischen Wärmeinseleffektes auf das Baumwachstum, die unter L

Oma wusste, wie

Freitag, 17. November 2017 05:58
Absolventin der FH Münster entwickelte System für die richtige Lagerung von Lebensmitteln Münster - Großmutter Schlegel wusste sehr genau, was Kartoffeln mögen. Zum Knollengemüse, das sie dunkel und trocken in einer Kiste lagerte, legte s

 

 

Anzeige

 

 

NEU in der MEDIATHEK

Kaffeekapselwerbung kann gefährlich sein oder Mr. Clooney

Dienstag, 21. November 2017 05:48

Kaffeekapselwerbung kann tatsächlich gefährlich sein. Vielleicht bringt auch das kleine Filmchen Mr. Georg Clooney ein wenig zum Nachdenken. Einerseits engagiert sich der Hollywood-Start für Umweltschutz und unseren Planeten Erde. Andererseits ist er nach wie vor gerne bereit für einen Kaffeekapselgiganten als Werbefigur zur Verfügung zu stehen.

 

 

Kaffeekapselwahnsinn ichtragenatur.deUnser Kapselwahnsinn-Spezial:
Der Kommentar   und Die Glosse - nichts als die Bohne



 

ichtragenatur.de will für alle – Konsumenten wie Unternehmen – die Plattform sein, um sich zu sammeln und kennenzulernen, sich miteinander zu vernetzen und dann gemeinsam zu starten mit dem Ziel: mit unseren Ressourcen schonend umzugehen, für eine Umwelt, die allen Menschen das Leben erlaubt und – lebenswert macht.

 

 

REDAKTION

ichtragenatur - Das Magazin

Reitham 14
83627 Warngau
info@ichtragenatur.de
 

Feedback

Sie haben Fragen oder interessante Themen für die Redaktion?
Wir freuen uns über Ihre Nachricht.