Energiewende Oberland veranstaltet eine E-Sternfahrt am 25. September 2016 von Miesbach über Penzberg nach Weilheim

Mit einer Sternfahrt für Elektrofahrzeuge beteiligt sich die Energiewende Oberland an der diesjährigen eRuda, Deutschlands größter Elektromobilitätsrundfahrt. „Wir verfolgen das gleiche Ziel wie die eRuda - die Alltagstauglichkeit von Elektromobilität im Oberland erfahrbar machen“, erklärt Josef Kellner, Vorstandsvorsitzender der Energiewende Oberland (EWO).

Sternfahrt durch's Oberland - Anmeldung
Weitere Informationen zur eRuda

Die Sternfahrt beginnt um 8.30 Uhr am Parkplatz Landratsamt Miesbach. Interessierte und Besitzer von Elektrofahrzeugen können sich ab 8.00 Uhr am Landratsamt zum Thema Elektromobilität austauschen, ehe der „Konvoi der unmittelbaren Zukunft“ die Stadt in Richtung Westen verlässt. Nach einem kurzen Aufenthalt in der Marktstraße in Bad Tölz, treffen die Teilnehmer der Sternfahrt gegen 10.00 Uhr am Stadtplatz in Penzberg ein. Dort veranstaltet die Stadt passend einen Mobilitätstag. Ein buntes Rahmenprogramm wird Interessierte zum Stadtplatz locken und Gelegenheit bieten, Elektromobilität hautnah zu erleben. Gegen 10.45 Uhr verlässt der Tross die Stadt, um pünktlich gegen 11:13 Uhr in Weilheim am Marienplatz sich mit den über 100 Teilnehmern der eRuda zu treffen. Wer anschließend Lust hat kann sich der eRuda für die Fahrt nach Starnberg anschließen.

„Wir hoffen, dass wie auch im letzten Jahr viele Elektromobilisten sich an der Sternfahrt beteiligen“, teilt Stefan Drexlmeier (EWO) mit. „Elektromobilität wird uns in Zukunft auch im ländlichen Raum noch viel mehr bewegen, als wir uns das gerade vorstellen können“, fügt der Leiter der Geschäftsstelle mit.

Weitere Informationen zum Ablauf, Streckenplan und Anmeldung stehen unter www.energiewende-oberland.de zur Verfügung.
Quelle: Energiewende Oberland

Ansprechpartner: Stefan Drexlmeier, Leiter der Geschäftsstelle
Tel. 08856 80 53 6-10

Solarimpulse
Vielleicht auch interessant:
Mit der Sonne einmal um den Globus