Label, Siegel und Gütezeichen – in der globalen Produktewelt des 21. Jahrhunderts sind sie nicht mehr wegzudenken. Heutzutage hat der Käufer viele Fragen an die Hersteller und Erzeuger: Aus welcher Region kommt der Emmentaler-Käse? Wurde das Kinderspielzeug auf eventuell gesundheitsschädliche Stoffe untersucht, und stammt der Kaffee tatsächlich aus einem fairen, nachhaltigen Kreislauf?

Der Wissensdurst der Konsumenten hat die Industrie aufgeschreckt. Inzwischen prangen weit mehr als 1000 Schildchen von Jeans, Lippenstiften und Bananen. Dafür gemacht, um die Kaufentscheidungen des Endkunden zu erleichtern, verunsichern sie inzwischen immer mehr Menschen vor den Verkaufsregalen.

Welches Label ist seriös und welches täuscht den Kunden? Dieser Frage hat sich www.label-online.de gestellt.
 
Logo label-onlinehttp://www.label-online.de zeigt Verbrauchern einen Weg durch den Label-Dschungel: Anhand von Bewertungen und Hintergrundinformationen lässt sich schnell erfassen, welches Zeichen was bedeutet, und welche Qualität dahinter steckt. Zur Jahrtausendwende wurde die Seite gegründet. Träger von www.label-online.de ist die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V.
 
Der Relaunch 2013/14 fand auf Grundlage eines umfangreichen Stakeholder-Prozesses statt, an dem Vertreter von Unternehmen, Verbänden, Wissenschaft und verschiedenen Bundesministerien beteiligt waren. Zu ihnen gehörten unter anderem das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), der Deutsche Tierschutzbund, Greenpeace, das imug Institut für Markt-Umwelt-Gesellschaft e.V., der Rat für Nachhaltige Entwicklung, Transfair e. V. und die Verbraucherzentrale NRW. Ein Beirat begleitete die Entwicklung der Webseite und die Auswahl und die Bewertung der Label.
 
Jedes Label durchläuft eine Bewertungs-Matrix
Gilt es ein neues Label zu verifizieren, tritt die Arbeitsgruppe Label in Erscheinung. Dass zu bewertende Gütezeichen durchläuft eine spezielle Bewertungs-Matrix. Zusätzlich erhält der Zertifizierer, dessen Label bewertet wird, die Möglichkeit anhand eines Online-Fragebogen die Fragen der Gruppe zu beantworten. So kann erläutert werden, wie der Zertifizierungsprozess für das Siegel abläuft, und inwiefern bestimmte Kriterien, erfüllt werden. Außerdem haben die Zertifizierer die Möglichkeit, Nachweise in Form von Dokumenten anzufügen.
www.label-online.de ist bedienerfreundlich. Möchte sich beispielsweise ein Verbraucher über Naturkosmetik-Siegel informieren, gibt er bei „Label-Suche“ auf der Startseite den Begriff „Naturkosmetik“ ein und erhält sofort eine Auflistung der gängigen Labels und deren Bewertung.

App soll die Kaufentscheidung erleichtern
Für die schnelle Orientierung unterwegs gibt es www.label-online.de seit April 2014 auch als App. „Die App funktioniert ganz einfach. Man gibt entweder ein Bild oder das Wort des Labels ein und erhält dann ein Angebot unter den vier Kategorien Anspruch, Unabhängigkeit, Kontrolle und Transparenz“, so Georg Abel,Bundesgeschäftsführer von VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. in einem Radiointerview. Eine gute Einschätzung vermittle auch die Gesamtnote.
 
Kriterien, die für eine „grüne“ und nachhaltige Kaufentscheidung der Verbraucher von unschätzbarem Wert sind.
 
Bilder: pixabay
 
Vielleicht mal eine "nachhaltige" Kolumne? Viel Spaß! Jeder Tag kann nachhaltig sein. Der eine mehr, der andere weniger